Meine handgemalten Orchideen aus verschiedenen Jahren,

dauerblühend, exotisch und geheimnisvoll-zauberhaft,

Farbstift, Kohle, Mischtechnik...

 

Über "männliche" und "weibliche" Blumen... ;)

 

Manche Blumen, oft nicht weiblich,

heißen „der“, doch unvergleichlich.

Der Kaktus und der rote Mohn

Und nicht zuletzt der Rittersporn,

der Phlox und auch der weiße Flieder

betören unsere Sinne wieder.

Der Goldlack und der Enzian,

und der gelbe Löwenzahn,

auch ist der Gamsbart recht bekannt.

Der Fingerhut nickt sehr charmant.

 

Doch um die Weiblichkeit zu loben,

da steht die Orchidee ganz oben.

Sie ist Frau von Kopf bis Fuß,

manch anderer Blüte zum Verdruss.

Verlangend öffnet sie den Mund

zu ihrer Zeit, zu ihrer Stund.

Rosen, Lilien sind frustiert,

schau’n pikiert und irritiert

auf dieses Urkind der Natur,

so wild und schön, Erotik pur.

 

Karin Fluche 6/13